Direkt zum Seiteninhalt
D-Jugend 2022/23, Bezirksliga MV-West
Alle Info's, Termine und Ergebnisse zur D-Jugend 2022/23 findet ihr hier und unter den aufgeführten Links:

Spielplan                     >>>  hier klicken  Bezirksliga Männliche Jugend D Staffel B

Ergebnisse/ Tabelle      >>>  hier klicken

Kader                          >>>  hier klicken

Trainer           Steffen Müller
Trainingszeiten und -orte, gültig ab 22.08.2022

Montags, 16:30 - 18:15 Uhr

Sporthalle Friesenstraße 29a
Friesenstraße 29a

19059 Schwerin / Weststadt

separates Torwarttraining
mjD und mJC
Dienstags, 18:00 - 19:00 Uhr

BMK-Halle
Friesenstraße 29
19059 Schwerin / Weststadt
Mittwochs, 16:30 - 18:30 Uhr

Sporthalle Friesenstraße 29a
Friesenstraße 29a
19059 Schwerin / Weststadt

Donnerstags, 16:30 - 18:00 Uhr

Sporthalle Friesenstraße 29a
Friesenstraße 29a

19059 Schwerin / Weststadt

Spielberichte
17.09.2022:

Vorrunde Spiel 1: ESV Schwerin - SV Matzlow Garwitz  28 : 11
D-Jugend startet erfolgreich in die neue Saison 2022/2023

Nach einer intensiven Trainingsvorbereitung stand heute endlich der Saisonauftakt für unserer Jungs der D-Jugend an. In eigener Halle empfingen wir die Handballer von der SV Matzlow-Garwitz.

Da aufgrund abgesagter Turniere in der Vorbereitungsphase leider nicht viel Praxiserfahrung gesammelt werden konnte, war die Anspannung entsprechend hoch. Mit dem Anpfiff war es bei unseren Eisenbahnern deutlich zu spüren, wie sehr sie sich auf dieses Spiel und die Torejagd mit dem kleinen, runden Leder gefreut hatten.

Von Beginn an waren alle Jungs hochkonzentriert und stärkten ihrem angeschlagenen Keeper Benny, von der ersten Minute an, mit einer starken Abwehrarbeit den Rücken. So konnten sie sich bis zur 13. Minute kontinuierlich über die Zwischenstände 3:0 und 5:1 bis auf 9:3 vom Gegner absetzen, worauf die Gäste ihre Auszeit nahmen. Die einminütige Unterbrechung nutzen wir unsererseits, um Positionsumstellungen für den weiteren Spielverlauf abzustimmen. In der verbleibenden Spielzeit der ersten Hälfte erlaubten sich die kleinen Eisenbahner dann nur wenige Fehler und gingen mit einer komfortablen 14:5 Führung zur Halbzeit in die Kabine.

Mit dem Wiederanpfiff wurden die Weichen dann zügig auf Sieg gestellt und einiges ausprobiert. Alles klappte noch nicht, aber mit dem couragierten Auftritt der Jungs war das Trainerteam sehr zufrieden. Eine klasse Torhüterleistung, eine superstarke Abwehr und das zügige Umkehrspiel brachten heute die ersten Saisonpunkte ein.
Herzlichen Glückwunsch zum 28:11 Auftaktsieg.

für den ESV Schwerin spielten heute „mit Volldampf voraus“:
Benjamin, Rasmus, Paul, Pauli, Kyrill, Niklas, Janek, Louis, Jonathan, Arthur und Mael



22.09.2022:

Vorrunde Spiel 2: Parchimer SV - ESV Schwerin  4 : 34
Anpfiff - Spiel - Auswärtssieg

Heute trafen wir bei unserem ersten Auswärtsspiel der Saison auf die uns bis dato unbekannten Handballer vom Parchimer SV.

Schon in den ersten Minuten der Partie wurde dabei deutlich, dass die im Durchschnitt etwas jüngeren Hausherren mit den kleinen Eisenbahnern aus Schwerin nicht Schritt halten werden. Bewusst spielten wir deshalb auch die komplette erste Halbzeit eine sehr defensive Zweilinienabwehr und störten den Gegner erst ab unserer 9-Meter-Linie im Spielaufbau. Die daraus resultierende „lange Spielzeit ohne eigenen Ballbesitz“ hinderte unsere Jungs allerdings nicht daran, eine 1 : 16 Halbzeitführung herauszuspielen. Leider wurden viel zu viele, hundertprozentige Torchancen dabei ausgelassen, was den Trainer etwas nachdenklich stimmte.

Die Pause verbrachten wir in der Halle, um neue taktische Vorgaben für die zweite Hälfte zu besprechen. So sollte eigentlich das Spiel mit zwei Kreisläufern ausprobiert werden, was nicht wirklich funktionierte. Und auch das Aufbauspiel an sich fand nur selten statt, da über Einzelaktionen zu schnelle Tore erzielt wurden. Erfreulich ist aber, dass alle Feldspieler in der Torliste zu finden sind.

Glückwunsch Jungs. Am Ende siegten wir mit 4 : 34 in der Parchimer Weststadthalle – wissen aber noch immer nicht, wo wir leistungsmäßig wirklich stehen.

für den ESV Schwerin spielten heute „mit Volldampf voraus“:
Benjamin, Rasmus, Paul, Paule, Pauli, Louis, Jonathan, Arthur und Mael




01.10.2022:

Vorrunde Spiel 3: ESV Schwerin - Hagenower Sportverein  34:8
In der heutigen Partie empfingen wir mit dem Hagenower SV den aktuellen Tabellennachbarn der Staffel A des BHV-West. Da die Hagenower Handballer im letzten Jahr in der Parallelstaffel spielten, konnten wir im Vorfeld den für uns unbekannten Gegner schlecht einschätzen.

Umso konzentrierter und aufmerksam sollte deshalb von Beginn an gespielt werden. Dies gelang uns Hausherren gut, denn bis zur 8.Minute erspielten sich die kleinen Eisenbahner einen 8:1 Vorsprung. Team-Out der Gäste. Aber auch die einminütige Unterbrechung stoppte den ESV im weiteren Spielverlauf nicht auf seinem Weg zur 19:4 Halbzeitführung.

Dieses Ergebnis der ersten 20 Minuten wurde überwiegend durch eine starke, mannschaftliche Abwehrarbeit im Verbund und durch einfache Tore im schnellen Umkehrspiel erzielt. Nach einer kleinen Verschnaufpause in der Kabine legten unsere Youngsters mit dem Wiederanpfiff sofort nach und zogen mit einem 11-Torelauf bis zur 33. Minute auf 30:4 davon. In der verbleibenden Spielzeit probierten wir noch einiges aus, was zum Trainerleid nicht ganz so gut funktionierte.

Am Ende der Spielzeit stand aber ein 34:8 Heimsieg auf der Anzeigentafel, der in der Halle entsprechend bejubelt wurde. Herzlichen Glückwunsch.

für den ESV Schwerin spielten heute „mit Volldampf“:
Benjamin, Rasmus, Paul, Paule, Pauli, Niklas, Louis, Jonathan und Mael









23.10.2022:

Vorrunde Spiel 4: TSG Wismar - ESV Schwerin 4:26

Zum Sonntagsspiel reisten wir diesmal in die Hansestadt Wismar. Pünktlich zur Mittagszeit pfiffen dort die beiden Jungschiedsrichterinnen Emma Wohlrab und Leonie Grabs um 11:30 Uhr die vierte Partie unserer Saison an.


Doch richtig hungrig schienen die ESV-Handballer nicht zu sein, denn bis zur 6.Spielminute passierte so gut wie gar nichts auf dem Parkett. Viele, technische Fehler in der Anfangsphase (Fehlpässe, Fangfehler) stimmten das Trainerteam etwas ratlos an der Außenlinie. Doch mit dem ersten Treffer durch Paul kam unser kleiner D-Zug langsam ins Rollen und erarbeitete sich bis zur Halbzeit eine komfortable 1:11 Führung. Die anschließende Pause verbrachten wir zur Abwechslung mal in der Halle, um taktische Veränderungen für die zweite Spielhälfte abzustimmen.

Doch auch die ersten Minuten nach Wiederanpfiff waren leider von zahlreichen Unsicherheiten in den eigenen Reihen geprägt. So wurden mehrere Torchancen nicht genutzt, oder die erzielten Tore wegen „Schrittfehler“ bzw. „Übertreten“ nicht gewertet. In der Summe bescherten diese, teils fragwürdigen bzw. nicht nachvollziehbaren Pfiffe dem Trainer in der 34.Minute für das Reklamieren die gelbe Karte. Mit Umstellung der Abwehrformation auf eine offensive 3-3 für die letzten Minuten wurde aber zumindest noch ein wenig Ergebniskosmetik betrieben. Am Ende wurde mit dem 4:26 zwar ein souveräner Auswärtssieg eingefahren, doch nach der Trainerstatistik haben sich unsere Jungs dabei 14 technische Fehler geleistet. (Fehlpässe, Fangfehler, Schrittfehler). Zu allem Überfluss blieben auch 15 hochkarätige Torchancen ungenutzt.

In den nächsten Trainingseinheiten gibt es also viel zu tun.

für den ESV Schwerin spielten heute „mit Volldampf voraus“:
Benjamin, Rasmus, Paul, Janek, Niklas, Pauli, Louis, Jonathan, Arthur und Mael








05.11.2022:

Vorrunde Spiel 5: ESV Schwerin - Mecklenburger Stiere Schwerin  26 : 13
Am vorletzten Spieltag der Staffelhinrunde trafen wir heute mit den 2011er Jungstieren auf den wohl stärksten Kontrahenten in unserer Gruppe.

Die etwas jüngeren Gäste vom Leistungsstützpunkt forderten den Hausherren von Beginn an alles ab und boten den Zuschauer in der Sporthalle Friesenstraße 29a über weite Strecken eine spannende Partie. Dabei versäumten es die kleinen Eisenbahner, sich gerade in der Anfangsphase frühzeitig vom Gegner abzusetzen. Im eigenen Angriffsspiel wurden leichtfertig, gute Möglichkeiten vergeben und zu allem Überfluss auch einige Tore aufgrund technischer Fehler (Schrittfehler, Übertreten, Doppeldribbling) nicht gewertet. Glücklicherweise konnten diese groben Patzer durch eine starke Abwehrleistung egalisiert werden.

Zum Ende der ersten 20. Minuten kamen unsere D-Jungs langsam in Fahrt und erarbeiteten sich noch eine 14:8 Halbzeitführung. In der Pause haben wir die Fehler der ersten Hälfte analysiert, um sie möglichst für den weiteren Spielverlauf abzustellen. Doch auch mit dem Wiederanpfiff leistete sich der ESV die eine oder andere Unkonzentriertheit im Angriff und gewann letztendlich nur aufgrund einer tollen Abwehrarbeit mit 26:13.

Nach dem Abklatschen beider Mannschaften und dem Dank an unsere Fans wurde der Heimsieg in der Kabine mit einer Mannschaftsration Bouletten gefeiert. Ganz lieben Dank an Benny´s Oma für diese leckere Überraschung.

für den ESV Schwerin spielten heute „mit Volldampf“:
Benjamin, Arthur, Rasmus, Janek, Paul, Pauli, Niklas, Louis, Jonathan und Mael













12.11.2022:

Vorrunde Spiel 6:   SV Matzlow Garwitz - ESV Schwerin 7:27
Zum Auswärtsspiel in die Lewitz reisten wir heute (krankheitsbedingt) mit einem 8er-Minikader.

Mit nur einem Wechselspieler stand also bereits vor der Partie fest, dass alle kleinen Eisenbahner reichlich Spielzeit auf der Platte erhalten werden. Bevor die beiden Jungschiedsrichterinnen Hofmann & Meißner pünktlich um 12:00 Uhr zum ersten Rückrundenspiel anpfiffen, sorgte der heimische Karnevalsverein für gute Stimmung in der Sporthalle Spornitz und erfreuten auch die Schweriner.

Mit Spielbeginn ließen unsere Jungs dann keine Zweifel aufkommen, dass sie unbedingt beide Punkte in die Landeshauptstadt mitnehmen wollten. Zwar wurden wieder einige hochkarätige Chancen liegen gelassen, aber mit einer starken Abwehrleistung und einem gut aufgelegten Benny im Tor wurden bereits in den ersten 20 Minuten die Weichen auf Sieg gestellt. (Halbzeitstand 5:13) Und auch nach der Pause spielte der ESV Schwerin konzentriert weiter und siegte am Ende auch in dieser Höhe verdient mit 7:27.

für den ESV Schwerin spielten heute „mit Volldampf voraus“:
Benjamin, Rasmus, Paul, Janek, Niklas, Pauli, Louis und Mael








26.11.2022:

Rückrunde Spiel 1:   ESV Schwerin - Parchimer SV 40:14 (Hinrunde 4:34)
Am 26.11.2022 trafen im ersten Rückspiel der Vorrunde unsere jungen Eisenbahner in eigener Halle erneut auf die Handballer aus Parchim. Nach dem überzeugenden Hinspielerfolg setzte das Trainerteam auf eine veränderte taktische Ausrichtung. So mussten unsere Jungs in einer 3:3 Abwehr agieren und sollten damit den Spielaufbau der gegnerischen Mannschaft früh stören, schnell den Ball erobern und mit Tempo auf Torejagd gehen.

Bereits kurz nach Anpfiff wurde deutlich, dass diese Spielanlage nicht von den Eisenbahnern gespielt wurde. Es fielen zwar reichlich Tore und die technische Überlegenheit im Passspiel und Torabschluss wurde deutlich, dennoch fehlte es oft an der richtigen Zuordnung im Abwehrverhalten. Die Trainer beklagten doch das eine oder andere Mal das Fehlen der „schnellen Beine“ im Abwehrverbund. Dennoch konnte zur Halbzeit ein sicheres 17:3 auf dem Scoreboard notiert werden. Alle Jungs hatten bereits ihre Einsatzzeiten bekommen.

In der zweiten Halbzeit wurden angesichts der klaren Führung umfangreiche Veränderungen vorgenommen. Um die Laufbereitschaft, aber auch das Spiel in der Kleingruppe zu intensivieren, wurde unser Team nach und nach auf vier Feldspieler reduziert. Es entwickelte sich folglich ein interessantes Spiel mit vielen Torabschlussmöglichkeiten auf beiden Seiten. Auch unsere Torhüter konnten sich nun erfolgreich beweisen.

Am Ende stand ein 40:14 Heimsieg im Spielprotokoll. Alle Eisenbahner hatten Spielzeiten bekommen und Tore erzielt; als Belohnung gab es dann wieder in der Kabine reichlich Bouletten von Bennys Oma.

Vielen Dank dafür und herzliche Glückwünsche zum Sieg!

Für den ESV Schwerin waren dabei:
Benjamin, Kyrill, Mael, Paul, Janek, Louis, Arthur, Jonathan, Pauli und Niklas

15.01.2023:

Rückrunde Spiel 2:   ESV Schwerin - TSG Wismar 40:10 (Hinrunde 4:26)
Im ersten offiziellen Punktspiel des Jahres 2023 empfingen wir die D-Jugend der TSG Wismar. Bevor es jedoch los ging, gab es große Verwirrung auf dem Gelände unserer Heimspielstätte. In den vertrauten Katakomben lief bereits ein Fußballturnier. Da die Gäste aus der Hansestadt schon vor Ort waren, galt es nun zu improvisieren. Kurzerhand wurde die alte BMK-Halle mit den Eltern und Kindern eingerichtet, und glücklicherweise funktionierte auch unsere alte Anzeigentafel für das Kampfgericht noch. Lieben Dank an alle fleißigen Helfer.

Pünktlich um 10:00 Uhr konnte das Jungschiedsrichtergespann Alina Reinholdt & Marlon Kuhr dann doch noch die Partie anpfeifen. In den letzten Trainingseinheiten hatten wir uns für das Spiel einiges vorgenommen, aber der Start verlief unerwartet holprig. So leistete sich ausgerechnet unsere Abwehr in den ersten 5 Minuten einige Patzer, und wir konnten uns nur knapp vom Gegner absetzen. (4:2) Doch mit fortlaufender Spielzeit übernahmen die kleinen Eisenbahner die Kontrolle auf dem Parkett und erspielten sich bis zum Halbzeitpfiff eine 16:4 Führung. Zum großen Unmut der Trainer wurden dabei allerdings, zahlreiche Torchancen ausgelassen.

Die Halbzeitpause verbrachten wir deshalb gleich in der Halle, um einige taktische Neuausrichtungen für die zweite Hälfte abzustimmen. Mit dem Wiederanpfiff lief es dann auch wesentlich besser, wenn auch nicht perfekt. Das große Manko blieb weiterhin die Chancenverwertung und das zu langsame Umkehrspiel nach der Balleroberung. Am Ende gewinnen unsere Jungs die Partie klar mit 40:10, aber es bleibt die Erkenntnis, dass wir weiterhin hochkonzentriert an unseren Schwachpunkten arbeiten müssen. Glückwunsch zum Heimsieg.

für den ESV Schwerin spielten heute „mit Volldampf“:
Benjamin, Arthur, Rasmus, Janek, Paul, Pauli, Niklas, Louis, Kyrill, Jonathan und Mael






21.01.2023:

Rückrunde Spiel 3:   Mecklenburger Stiere Schwerin - ESV Schwerin 14:33 (Hinrunde 26:13)
Für heute gab es nur ein Ziel: Mit entsprechenden Auswärtspunkten den „rechnerischen“ Einzug in die Finalrunde des BHV-West zu meistern.

So begannen unser Jungs auch hochkonzentriert und setzten sich in den ersten acht Minuten schnell vom Gegner ab. (2:7) Doch im Anschluss leisteten sich die kleinen Eisenbahner innerhalb kürzester Zeit gleich drei dicke Patzer im eigenen Aufbauspiel, die mit einfachen Gegentoren bestraft wurden. (5:7) Das Trainerteam musste also reagieren und nahm in der 11. Minute bei toller Stimmung auf den Rängen die Auszeit. Nach klaren Vorgaben für die Jungs, spielten diese anschließend wieder aufmerksamer und erarbeiteten sich bis zum Pausenpfiff noch einen 6:13 Vorsprung.

In der Kabine wurden die Fehler der ersten Hälfte analysiert und kleine, taktische Veränderungen vorgenommen. Mit fortlaufender Spielzeit gewannen unsere Jungs immer mehr an Selbstvertrauen und erzielten das eine oder andere, schön herausgespielte Tor. Am Ende konnte ein 14:33 Auswärtssieg und der Einzug in die Runde der letzten Vier bejubelt werden.

Durch die nie aufgebenden Jungstiere wurden heute aber auch wieder die Defizite in den eigenen Reihen aufgezeigt. Diese gilt es in den nächsten Trainingseinheiten abzustellen, denn schon am nächsten Wochenende reisen wir zum Tabellenzweiten nach Hagenow.


für den ESV Schwerin spielten heute „mit Volldampf voraus“:
Benjamin, Arthur, Rasmus, Paul, Paule, Pauli, Janek, Niklas, Jonathan, Louis und Mael






Zurück zum Seiteninhalt