ESV Logo
ESV Schwerin e.V.
Abt. Handballnachwuchs
Direkt zum Seiteninhalt

 Spielberichte - männliche Jugend E, Bezirksliga MV-West, Saison 2018/19:

02.09.2018:

Vorrunde Spiel 1:  
ESV Schwerin - SG Banzkow/Leezen (31:6 / 21:2)

Saisonstart - überzeugend gelungen...

Nach der langen Sommerpause war es heute endlich wieder soweit – die neue Handballsaison hat begonnen. Dabei erwarteten wir gleich am ersten Spieltag die E-Jugend der SG Banzkow-Leezen. Nachdem wir im letzten Aufeinandertreffen (Beachhandball am Zippendorfer Strand) nur einen knappen Sieg einfahren konnten, war die Anspannung vor dieser Partie entsprechend hoch. Durch den angesetzten „koordinativen Test – Händling“ legte sich diese Aufregung aber binnen weniger Minuten, denn alle Jungs haben in den Ferien ordentlich geübt und erzielten gute persönliche Ergebnisse.
So ging es dann auch mit dem entsprechenden Selbstvertrauen auf die Platte, um ab 10:00 Uhr um die ersten Punkte der Saison zu kämpfen. Dabei erwischten die kleinen Eisenbahner einen Blitzstart und gingen schon in der ersten Minute mit 2:0 in Führung (49. Sekunde). Der Anschlusstreffer der Gäste brachte die Jungs auch nicht aus dem Konzept, um weiter die letzten Trainingsinhalte auf dem Parkett umzusetzen. Einzig die Chancenverwertung (starker Gästetorwart) und das Bewegen ohne Ball brachten den Trainer zwischenzeitlich immer wieder an den Rand der Verzweiflung. Trotzdem erspielten sich die Jungs eine fantastische 21:2-Halbzeitführung. Besonders erfreulich dabei, bereits in den ersten 20 Minuten kamen alle Kinder zu ihrem Spieleinsatz. In der Pause wurde dann die passive Abwehrarbeit der 2. Halbzeit besprochen und die Konzentration hochgehalten. Aber auch nach dem Wiederanpfiff ließen unsere Youngster keine Zweifel am heutigen Sieger mehr aufkommen und gewannen letztendlich verdient mit 31:6 Toren.               

Herzlichen Glückwunsch !

Heute waren dabei:   Laurens, Tim, Gustav, Finley, Mathis, Mael, Thorben, Veit, Jonas, Niclas, Hinrich, Alex und Paul Willi   


Spielbericht einsehen...

09.09.2018:

Vorrunde Spiel 2:  

SV BW Grevesmühlen - ESV Schwerin (4:27 / 3:15)

Trotz durchschnittlicher Leistung ungefährdeten Auswärtssieg eingefahren

Das erste Auswärtsspiel der noch jungen Saison führte uns heute zu den kleinen Handballern des SV Blau Weiß Grevesmühlen nach Nordwestmecklenburg. Gegen den etwa ein Jahr jüngeren Gegner sollten eigentlich gleich in der Anfangsphase durch Laufarbeit und Doppelpassspiel die Weichen auf Sieg gestellt werden. Doch zu Beginn kamen unsere kleinen Eisenbahner nur langsam in Fahrt und schafften es nicht, ihre körperliche und technische Überlegenheit auszuspielen. Erstaunlich viele Pass- und Fangfehler, sowie die mangelnde Chancenverwertung hinterließen einige Fragezeichen auf dem Parkett. Trotz alledem reichte es aber dennoch zur deutlichen 3:15 Halbzeitführung. In der Pausenansprache wurden dann offensichtlich die richtigen Worte in der Kabine gefunden, denn nach dem Wechsel riefen unsere Jungs zumindest ansatzweise ihr wahres Leistungsvermögen ab. In der passiven Abwehr wurden gleich mehrere gegnerische Würfe geblockt und im Angriff der freie „Mann" für den Torabschluss gesucht. Am Ende stand ein 4:27 Auswärtssieg zu Buche, der mit einem Halt an der Eisdiele in Rüting belohnt wurde.

Heute waren dabei:   Laurens, Tim, Gustav, Finley, Mathis, Mael, Julian, Veit, Jonas, Niclas, Hinrich, Alex und Paul Willi   

Spielbericht einsehen...

22.09.2018:

Vorrunde Spiel 3:  
Plauer SV  - ESV Schwerin (12:23 / 8:16)

Wichtige Punkte aus Plau entführt

Am 4.
Spieltag mussten wir heute zum ungeschlagenen Tabellennachbarn nach Plau am See reisen. Seit einigen Jahren versprechen diese Duelle immer wieder spannende und ausgewogene Handballspiele im Kinder- und Jugendbereich. Bevor die Schiedsrichter jedoch die Partie um 12:30 Uhr anpfiffen, galt es noch vorab den anspruchsvollen Koordinationstest „2-Ball-Koordination“ zu absolvieren. Dieser fiel, wie erwartet, allen Kindern schwer …bis auf einem kleinen Eisenbahner. Unglaubliche 53 gefangene/geworfene Bälle schaffte Veit in 20 Sekunden und überbot damit die alte vereinsinterne E-Jugend-Bestmarke aus dem Jahr 2016 gleich um 11 Punkte. Was für eine tolle Leistung und gleichzeitige Motivation für das anschließende Spiel.
Im 2
x 3 gegen 3 der ersten 20 Minuten zeichnete sich ein intensives und umkämpftes Spiel auf beiden Seiten ab. In der 6 Minute konnten wir uns dabei erstmals mit 4 Toren von den Hausherren absetzen. Durch einige Paraden von Laurens und sichere Torabschlüsse unserer Angriffsspieler konnte dieser Vorsprung bis zur genommenen Gästeauszeit in der 16 Minute (8:12) behauptet werden. Beim einminütigen Verschnaufen wurden dann noch einmal die taktischen Vorgaben abgestimmt und an die Einsatzbereitschaft und Konzentration appelliert. So netzten unsere Youngster anschließend noch 4x ein, ohne dabei ein Gegentor bis zur Pause zu kassieren. Halbzeitstand 8:16.

In der zweiten Spielhälfte mit vorgegebener, passiver Abwehr wollten wir dann im Angriff echte Torchancen erarbeiten und den „freien Mann“ für den Abschluß suchen. Allerdings klappte das nicht ganz so gut, oder aber wir scheiterten am nun immer stärker werdenden Schlussmann des Plauer SV. Aber wie schon eine alte Trainerweisheit sagt – Vorne gewinnt man Spiele, hinten Meisterschaften -
haben unsere Jungs nun auch in der Abwehr großartig gefightet und fast nichts zugelassen. Am Ende konnte so ein umjubelter 12:23 Auswärtssieg gefeiert werden. Herzlichen Glückwunsch.

Heute waren dabei:   Laurens, Tim, Gustav, Finley, Mathis, Mael, Julian, Veit, Jonas, Niclas, Hinrich,
Thorben und Paul Willi   


Spielbericht einsehen...

29.09.2018:

Vorrunde Spiel 4:  
ESV Schwerin - Mecklenburger SV (35:0 / 25:0)

Heute empfingen wir die Mix-Mannschaft vom Mecklenburger SV. Die noch sehr junge und unerfahrene Mannschaft (Jg.2009/2010) war den kleinen Eisenbahnern dabei sowohl körperlich als auch technisch von Beginn an unterlegen. Schlussfolgernd wurde bereits in der 7.Minute das Heim-Time-Out genommen, um ordentlich durchzuwechseln. So kamen bereits alle 14 Jungs bis zur Halbzeit zu ihren Einsatzzeiten und freuten sich über die 25:0 Pausenführung. Auch nach dem Seitenwechsel war das Kräfteverhältnis heute einfach ungleich und so stand am Ende ein 35:0 Heimsieg auf der Anzeigentafel.

Trotzdem hat der Gast aus dem Wismarer Randbereich mit seinem jungen Kader einen tollen Eindruck hinterlassen. Mit ganz viel Freude und großem Einfühlungsvermögen von der Bank präsentierten sich die Youngsters(innen) unvermindert engagiert und spielfreudig. Weiter so...

Heute waren dabei:   Laurens, Tim, Gustav, Finley, Mathis, Mael, Thorben, Veit, Jonas, Niclas, Hinrich, Alex, Juri  und Julian


Spielbericht einsehen...

20.10.2018:

Vorrunde Spiel 5:

ESV Schwerin - TSV Bützow (25:17 / 17:11)


Weiteres Spitzenspiel gewonnen...

Nach fast einmonatiger Spielpause empfingen wir heute den TSV Bützow. Da unsere Gäste ihre bisherigen Spiele alle gewannen, fand das Topspiel des 6 Spieltages (Bezirksliga-West / Staffel II) somit in der Schweriner BMK-Halle statt. Entsprechend angespannt ging es also auf die Platte, wo die beiden Jungschiedsrichter Paul Maikel und Dustin von den Mecklenburger Stieren die Partie pünktlich um 13:00 Uhr anpfiffen.

Ungewohnt nervös und teilweise unsicher starteten dann ausgerechnet die Hausherren in die 1.Halbzeit. Viele Fang- und Passfehler waren die Folge, zudem war das Deckungsverhalten der ESV-Angriffsspieler bei gegnerischem Ballbesitz nicht akzeptabel. Daraus resultierend ergaben sich häufig zu einfache Torgelegenheiten für den TSV, die dieser konsequent nutzte. Die Hoffnung des Trainers, das mit der 7:5 Führung in der 7.Minute endlich auch das Selbstvertrauen in das eigene Können zurückkommt, wurde durch 3 Tore der Gäste binnen 60 Sekunden getrübt. „Heim-Time-Out" beim Stand von 7:8 in der 8.Minute war die notwendige Option von der Bank, um die Jungs taktisch neu auszurichten. Im Anschluss lief dann zwar auch nicht alles rund, doch kämpften sich die ESV-Youngster zurück ins Spiel, und wandelten den Rückstand in der 13. Minute erstmals in eine 3-Tore-Führung (13:10). Dies veranlasste die Gäste zu ihrem Time-Out, von dem letztendlich die kleinen Eisenbahner profitierten. Bis zum Pausenpfiff konnte der Vorsprung auf 17:11 ausgebaut werden.

In der Kabine hieß es dann erstmal durchatmen und den Kopf frei kriegen für die zweite Hälfte. Bei eigenem Ballbesitz sollten nun konzentriert die Lücken in der gegnerischen Abwehr gesucht und genutzt werden. Ansatzweise sah dies auch ganz gut aus, nur leider scheiterten wir beim Torabschluss nun immer häufiger am starken Gästetorwart. Letztendlich reichte es aber zum 25:17 Heimsieg und Festigung der Tabellenführung. Zum Ausruhen gibt es allerdings keine Zeit, denn schon am nächsten Wochenende geht es zum schweren Auswärtsspiel zu den Jungstieren.

Heute waren dabei:   Laurens, Tim, Gustav, Finley, Mathis, Mael, Thorben, Veit, Jonas, Niclas, Hinrich, Alex, Juri und Paul-Willi


Spielbericht einsehen...

27.10.2018:

Vorrunde Spiel 6:
Meckl. Jungstiere II - ESV Schwerin (23:34 / 13:21)


Derby gewonnen...

Im letzten Spiel der Hinrunde trafen wir heute in der Jungstiere-Arena auf die 2009-er E-Jugend der Mecklenburger Stiere. Der Tabellenzweite mit seinen talentierten und quirligen Jungs überraschte im bisherigen Saisonverlauf mit nur einer Niederlage und einem tollen Torverhältnis. Entsprechend respektvoll und angespannt betraten die kleinen Eisenbahner also das Parkett. Doch mit dem Anpfiff waren alle Jungs hellwach und fanden sofort ins Spiel. Unsere 3 Angreifer Hinrich, Veit und Mael zeigten dabei eine deutliche Steigerung ihrer Laufbereitschaft und netzten bereits in der 4 Minute nach schönem Paß-Spiel zur 0:5 Führung ein. Dieser Blitzstart brachte natürlich etwas Sicherheit in unser Spiel. Allerdings unterliefen unserer Abwehr im weiteren Spielverlauf einige, leichtsinnige Patzer, die zu einfachen Gegentoren und Verärgerung auf der Bank führten.
Auch das genommene Time-Out in der 13.Minute konnte dies nicht abstellen.

Beim Halbzeitstand von 13:21 ging es in die Kabine, wo die Mannschaft auf die vorgegebene defensive Abwehr für die zweite Spielhälfte eingestellt wurde. Die Umsetzung folgte dann promt auf der Platte. Im Angriffsspiel wurden die Lücken in der gegnerischen Abwehr diesmal entdeckt und konsequent mit dem Torversuch genutzt. Meist zappelte der Ball dann auch im Netz, was den Trainer und die fleißig anfeuernden „Fans" erfreute. Am Ende konnte so ein verdienter 23:34-Auswärtssieg bejubelt werden.

Heute waren dabei:   Laurens, Tim, Finley, Mathis, Mael, Julian, Veit, Jonas, Niclas, Hinrich, Juri, Thorben, Alex und Paul Willi   


Spielbericht einsehen...


10.11.2018:

Vorrunde Spiel 7:  
SG Banzkow/Leezen - ESV Schwerin ( 13:30/7:23, Hinspiel 6:31/2:21)

Rückrundenstart - überzeugend gelungen...

Das erste Spiel der Rückrunde galt es heute bei der E-Jugend der SG Banzkow-Leezen zu bestreiten. Nachdem das Hinspiel in eigener Halle deutlich gewonnen wurde, sollten möglichst auch unserer jüngeren Kinder und Neuzugänge weitere Erfahrungen auf dem Parkett sammeln. Allerdings starteten wir in altbewährter Anfangsformation, um etwas Sicherheit in die Partie zu bringen. Das gelang den kleinen Eisenbahnern hervorragend, denn bereits in der 7.Minute netzten sie zur 1:10 Führung ein. So konnten bereits die ersten Wechsel vorgenommen werden und fast alle Jungs kamen bereits in der ersten Hälfte zum Einsatz. Im Tor durfte sich heute z.B. Thorben ausprobieren, während Laurens nach langer Zeit mal wieder dem Ball auf dem Parkett nachjagte. Beim Halbzeitstand von 7:23 wurden die Seiten gewechselt. Auch in der zweiten Hälfte begannen wir kurz in der Anfangsformation und erhöhten bereits 4 Minuten nach Wiederanpfiff (24.Minute) auf 7: 27. Es war also an der Zeit auch den letzten Jungs endlich ihre Spielanteile zu gewähren. Am Ende wurde ein 13:30 Auswärtssieg bejubelt, der trotz der Überlegenheit einige individuelle Fehler in den eigenen Reihen aufzeigte. Diese gilt es in den nächsten Wochen abzustellen.

Heute waren dabei:   Laurens, Tim, Finley, Mathis, Mael, Julian, Veit, Jonas, Niclas, Hinrich, Juri , Thorben, Gustav und Paul Willi   

Spielbericht einsehen...

17.11.2018:

Vorrunde Spiel 8:  
ESV Schwerin - SV BW Grevesmühlen ( 25:5/20:3, Hinspiel 27:4/20:3)

Nach einem Superstart und dem damit früh erzwungenen Gäste-Time-Out wurden die Weichen im heutigen Punktspiel recht früh auf Sieg gestellt. Bereits nach 4,28 Minuten führten die kleinen Eisenbahner mit 7:1 gegen die Gäste aus Grevesmühlen und bestimmten das Spielgeschehen auf beiden Spielhälften. Durch schnelles und kluges Doppelpassspiel wurden immer wieder Freiräume geschaffen und Torchancen erarbeitet. Einzig die Trefferquote ließ in der Anfangsphase zu wünschen übrig, denn zahlreiche Tormöglichkeiten blieben ungenutzt. Bis zum Pausenpfiff wurde der Vorsprung aber kontinuierlich auf 20:3 ausgebaut, und alle Feldspieler kamen bereits zum Einsatz. Allerdings kam es mit dem Seitenwechsel aus unerklärlichen Gründen zu einem Bruch in unserem Spiel. Erschreckend wie plan- und ideenlos unsere kleinen Youngster sich nun gegen die vorgegebene passive Abwehr quälten. So dauerte es endlos lange 8 Minuten bis zum ersten Tor der zweiten Halbzeit.

Heute waren dabei:   Laurens, Tim, Gustav, Finley, Mathis, Mael, Julian, Veit, Jonas, Niclas, Hinrich, Alex und Paul Willi   


Spielbericht einsehen...

01.12.2018:

Vorrunde Spiel 9:
ESV Schwerin - Plauer SV ( 32:7/22:2, Hinspiel 23:12)

Nach dem Öffnen des ersten Kalendertürchens wollten wir heute mit der großen ESV-Familie einige schönen Stunden in der Halle verbringen, um uns bei leckerem Kuchen, Spanferkel und weiteren Köstlichkeiten auf die Adventszeit einzustimmen. Den passenden Rahmen hierfür bot der sogenannte ESV-Heimspieltag, den unsere E-Jugend mit der Partie gegen den Plauer SV eröffnete. Mit dem Anpfiff sorgten unsere Jungs dann auch gleich für die passende Atmosphäre auf dem Parkett und zwangen die ersatzgeschwächten Gäste bereits in der 5.Minute beim Stand von 6:0 zur Auszeit. Aber auch nach der einminütigen Verschnaufpause ließen die Hausherren keine Zweifel an ihrem Siegeswillen aufkommen und vergrößerten kontinuierlich ihren Vorsprung. Durch gutes Doppelpassspiel im Angriff und konzentrierte Abwehrarbeit erspielten sich die kleinen Eisenbahner eine in dieser Höhe überraschende 22:2 Halbzeitführung. In der zweiten Hälfte verloren unsere Jungs dann allerdings etwas den Faden und hinterließen ausgerechnet in der sonst gewohnt, starken Abwehr einige Fragezeichen. Immer wieder ließ man sich bis an den eigenen 6-Meter zurückfallen und gewährte den Gästen somit gute Wurfmöglichkeiten. Glücklicherweise war unser „neuer" Ersatztorwart Thorben aber in Höchstform und entschärfte gleich mehrere Bälle. So stand am Ende ein ungefährdeter 32:7 Heimsieg auf der Anzeigentafel.

Heute waren dabei:   Thorben, Gustav, Finley, Mael, Veit, Jonas, Niclas, Hinrich, Theo, Juri, Alex und Paul Willi   


Spielbericht einsehen...

08.12.2018:

Vorrunde Spiel 10:   
Mecklenburger SV - ESV Schwerin (4:45 / 0:24, Hinspiel 35:0 / 25:0)


Trotz deutlichem Sieg wurden die Defizite in der zweiten Spielhälfte offensichtlich

Der aktuelle Tabellenführer trat zum Rückrundenspiel beim Tabellenletzten an. Wie in der Vorrunde traf ein breit aufgestelltes ESV-Team bei einer sehr jungen mixed-Mannschaft an. Sehr schnell wurde die körperliche und spielerische Überlegenheit der kleinen Eisenbahner deutlich. Bereits nach 5 Minuten war ein komfortabler 0:10 Vorsprung herausgearbeitet. Die ermöglichte ein frühes Wechseln und bot den weniger erfahrenen Spielern deutliche Spielanteile sowie eine Vielzahl erfolgreicher Abschlüsse. Das Halbzeitergebnis von 2:34 war hierbei sehr deutlich.
In die zweite Halbzeit starte die Mannschaft mit einem Anschlusstor und konnte an die vorherige Souveränität auf der Platte nicht anknüpfen. Die Abwehr wirkte nervös und störte das Aufbauspiel der Hausherren nur zaghaft. Mit einer Vielzahl von Einzelgängen im Angriff, die jedoch nicht immer erfolgreich abgeschlossen wurden, haben die Jungs die Chancen zum Üben von Spielzügen unter Realbedingungen nicht genutzt. Trotzdem stand am Ende ein ungefährdeter 4:45 Auswärtssieg auf der Anzeigetafel und insbesondere die Eisenbahner mit ihren ersten Toren traten glücklich die Heimreise an.
Nun gilt die die verbleibende Zeit für die kommenden schweren Spiele gegen den Tabellenzweiten und den Tabellendritten im Training zu nutzen um gemeinsam die Siegserie der Saison abzuschließen.

Heute waren dabei: Finley, Gustav, Hinrich, Jonas, Juri, Laurens, Mael, Mathis, Niclas, Paul Willi, Theodor, Tim und Veit


15.12.2018:

Vorrunde Spiel 11:  
TSV Bützow - ESV Schwerin (15:22/8:11, Hinspiel 17:25)


Auswärtssieg im Spitzenspiel eingefahren...

Das letzte Pflichtspiel des Jahres führte uns heute zum Tabellenzweiten nach Bützow. Da die Punkte und Tore des direkten Vergleichs mit in die Hauptrunde übernommen werden, sollte eine Niederlage möglichst vermieden und stattdessen die Defizite und mangelnde Chancenverwertung aus dem Hinspiel egalisiert werden. Doch leichter gesagt als getan, denn mit dem Anpfiff wurde den Zuschauern in der Wilhelm-Schröder-Sporthalle ein tolles und spannendes Handballspiel im E-Jugend-Bereich geboten.
Dabei erwischten unsere ESV-Jungs einen recht guten Start und hinterließen gerade in der Abwehrformation einen bärenstarken Eindruck. Ein großes Manko blieb allerdings die Torausbeute unserer Angreifer in den ersten Minuten. So wurden gleich zu Spielbeginn reihenweise bester Möglichkeiten ausgelassen, um sich vom Gegner abzusetzen. Immer wieder scheiterten wir dabei vor allem an der zur Bestform auflaufenden Torhüterin der Hausherren. Über die Zwischenstände 1:3 / 3:6 / 7:9 ging es letztendlich mit einem knappen 8:11 Tore Vorsprung in die Halbzeitpause.

In der Kabine wurde dann noch einmal an die Abwehrarbeit in der passiven Deckung für die zweite Halbzeit erinnert und der Mannschaftsgeist neu geweckt. Anschließend ging es zurück auf die Platte, wo die Hausherren nun Ballbesitz und somit gleich ihren ersten Angriffsversuch hatten – doch der hochmotivierte ESV-Block stand sicher und der 3 Tore-Vorsprung wurde bis zur 24.Minute verwaltet (11:14) Mit einem Zwischenspurt konnte dieser dann binnen 4 Minuten sogar auf 11:17 Tore ausgebaut werden, was den kleinen Eisenbahnern zusätzliches Selbstbewusstsein schenkte. Spätestens ab der 35.Minute standen die Weichen dann endgültig auf Sieg, nachdem zuvor Niclas zum 13:21 einnetzte. So konnte am Ende ein 15:22 Auswärtssieg und die Festigung der Tabellenspitze bejubelt werden.

Herzlichen Glückwunsch zu dieser bisherigen, verlustpunktfreien Saisonleistung und ein riesiges Dankeschön an unsere mitgereisten Fan´s für die tolle Unterstützung.

Heute waren dabei: Finley, Hinrich, Jonas, Laurens, Mael, Niclas, Paul Willi, Tim, Julian, Thorben, Veit


Spielbericht einsehen...

13.01.2019:

Vorrunde Spiel 12:  
ESV Schwerin - Meckl. Jungstiere II (24:9/17:6, Hinspiel 34:23)

Im letzten Spiel der Vorrunde wollten wir heute gegen die Mecklenburger Stiere Jg.09 unbedingt unsere weiße Weste wahren. Entsprechend konzentriert begannen die kleinen Eisenbahner dann auch die Partie und führten bereits nach 19 Sekunden mit 2:0 Toren. Durch ungewohnt viele Abspielfehler brachten wir in der Folge allerdings die Gäste wieder zurück ins Spiel und mussten in der 6. Spielminute den Anschlusstreffer zum 5:4 hinnehmen. Danach kam der E-Zug aber immer besser in Fahrt und baute den Vorsprung kontinuierlich auf 17:6 Tore bis zur Halbzeit aus.

Nach Wiederanpfiff wurden in der vorgegebenen passiven Spielweise durch tolle Abwehrarbeit nur noch 3 Gegentreffer kassiert und so am Ende ein Heimsieg mit 24:9 Toren bejubelt. Herzlichen Glückwunsch !

Heute waren dabei:   Thorben, Gustav, Finley, Mael, Veit, Jonas, Niclas, Hinrich, Theo, Eddi, Mathis, Tim, Laurens und Paul Willi   

23.02.2019:

Finalrunde Spiel 1:  
ESV Schwerin - SV Matzlow/Garwitz (10:23/17:6, Hinspiel 34:23)

Zum Start der Finalrunde hatten wir heute mit der SV Matzlow-Garwitz gleich am ersten Spieltag einen starken Gegner in der BMK-Halle zu Gast. Die Lewitzer Jungs machten bereits in der Vorrunde
mit einem Sieg gegen die 2008er-Jungstiere auf sich aufmerksam und bestätigten heute mit einer eindrucksvollen Leistung ihre berechtigten Ansprüche auf den Bezirksmeistertitel. Leider machten es
die kleinen Eisenbahner dabei den Gästen aber auch oftmals zu leicht. Ohne jegliches Selbstvertrauen verschliefen gerade unsere Angriffsspieler den kompletten Spielbeginn und zwangen den Trainer zu einer frühen Auszeit. (5:35 min) Zu diesem Zeitpunkt stand es bereits 0:5 und ein Debakel vor heimischer Kulisse deutete sich an. Doch die einminütige Pause mit hilfreichen Anweisungen half zumindest wieder zurück in Spiel zu finden und bis zum Halbzeitpfiff auf Augenhöhe mitzuspielen. Beim Pausenstand von 8:14 Toren ging es in die Kabine, um die Jungs für die zweiten 20 Minuten zu motivieren.

Zurück auf dem Parkett waren dann außer Ideenlosigkeit, fehlendem Selbstvertrauen und Einstellung der Abwehrarbeit wenig handballerischen Aktivitäten unserer Jungs zu sehen. So stand am Ende eine auch in der Höhe heute verdiente 10:23-Niederlage auf der Anzeigetafel.

Heute waren dabei: Thorben, Juri, Finley, Mael, Veit, Jonas, Niclas, Hinrich, Theo, Eddi, Mathis, Tim, Laurens und Paul Willi


Spielbericht einsehen...

02.03.2019:

Finalrunde Spiel 2:  
ESV Schwerin - Meckl. Jungstiere I (22:33 / 14:19)

Im zweiten Spiel der Finalrunde trafen wir heute im Stadtderby auf die 2008er Jungstiere vom Schweriner Leistungszentrum. Nach dem schwachen Auftritt unserer Jungs am letzten Spieltag und der desolaten Trainingseinstellung in der zurückliegenden Woche wurde vor dem Anpfiff noch einmal an die persönliche Einstellung und den Teamgeist appelliert. Nur als Mannschaft gewinnt und verliert man Spiele. Und so überraschte im Anschluss der Kabinenansprache auch die heutige Startaufstellung den einen oder anderen kleinen Eisenbahner. Auf dem Parkett waren dafür aber wieder Leidenschaft und volle Einsatzbereitschaft zu erkennen. Und bis zur Mitte der ersten Hälfte konnten wir zudem auf Augenhöhe mit unserem Gegner mitspielen. Bei eigener 9:7 Führung zwangen wir die Favoriten sogar in der 10. Minute zur Auszeit, um ihrerseits das Spielsystem umzustellen. In der Folge hatten es dann gerade unsere jüngeren Abwehrspieler (Mael Jg.2010/ Tim Jg.2009) zunehmend schwerer, athletisch mit den älteren Jungs mitzuhalten. Trotzdem fighteten sie um jeden Ball und wurden dabei immer wieder durch tolle Paraden unseres Keepers Thorben unterstützt. Mit einem respektablen 14:19 Rückstand ging es in die Verschnaufpause.                                                                                                          In der zweiten Halbzeit und dem damit verbundenen passiven Abwehrspiel wollten wir dann den Gegner möglichst fern vom eigenen Tor halten, was aber nur bedingt gelang. Immer wieder nutzten die Jungstiere kleinere Unachtsamkeiten unserer Abwehr konsequent aus und netzten konstant zum weiteren Ausbau ihrer Führung ein. Am Ende ging somit das zweite Spiel in Folge verloren, ohne dabei aber zu enttäuschen. Nur von den Besten kann man lernen, und eine der besten Mannschaften im Land hatten wir heute zu Gast. Endstand 22:33.

Heute waren dabei:   Thorben, Juri, Finley, Mael, Veit, Jonas, Niclas, Hinrich, Theo, Eddi, Gustav, Tim, Laurens und Paul Willi  

Spielbericht einsehen...

09.03.2019:

Finalrunde Spiel 3:  
TSG Wismar - ESV Schwerin (10:24 / 6:18)

Im dritten Anlauf sollte heute endlich der erste Sieg in der Finalrunde eingefahren werden, um weiter im Kampf um die Medaillen mitzuspielen. Entsprechend konzentriert und hochmotiviert begannen die kleinen Eisenbahner dann auch auf dem Parkett und bestimmten von der ersten Sekunde an das Spielgeschehen. So nahmen die Hausherren bereits nach 4:39 Minuten beim Zwischenstand von 1:6 ihr Timeout, um den Schweriner „E-Zug“ etwas auszubremsen. Doch auch nach der einminütigen Unterbrechung änderte sich bis zum Halbzeitpfiff nicht viel am Kräfteverhältnis in der Halle, und so ging es mit einer komfortablen 6:18 Halbzeitführung in die Kabine. Für die zweite Halbzeit galt anschließend die Devise wieder zu alten Stärken in der Abwehrarbeit zurückzufinden. Auch dies gelang heute über weite Strecken der Partie und so konnte am Ende ein 10:24 Auswärtssieg bejubelt werden.

Heute waren dabei: Tim, Weit, Jonas, Mael, Mathis, Finley, Laurens, Theo Gustav, Paul-Willi, Thorben, Niclas, Alex und Hinrich.

Spielbericht einsehen...

17.03.2019:

Finalrunde Spiel 4:  
SV Matzlow/Garwitz -ESV Schwerin (23:28/13:16, Hinspiel 24:10)

Nach dem desolaten Auftritt im Hinspiel gegen die Jungs von der SV Matzlow-Garwitz, war für heute „Wiedergutmachung“ angesagt. Dabei stand von Beginn an nicht das Ergebnis, sondern die Einsatzbereitschaft und das persönliche Leistungsvermögen jedes einzelnen im Fokus. Und so war es erfreulich mit anzusehen, das mit Spielbeginn endlich wieder alte Leidenschaften unserer Youngsters auf der Platte zu sehen waren. Über die gesamte erste Hälfte bot sich den Zuschauern so ein überwiegend ausgeglichenes E-Jugend-Spiel, bei dem den kleinen Eisenbahnern nur hin und wieder etwas Glück im Abschluss fehlte. So pfiffen die beiden Jungschiedsrichterinnen beim Zwischenstand von 18:15 für die Hauherren zur Halbzeit.

In der Kabine wurden dann einige, kleinere Unachtsamkeiten der ersten Hälfte angesprochen und anschließend die Konzentration auf die zweiten 20 Minuten gelenkt. Hier galt es wieder an alte Tugenden in der passiven Abwehr anzuknüpfen, was leider noch immer nicht optimal gelang. Gerade zu Beginn der zweiten Halbzeit fielen einige zu einfache Tore über die Mitte des Gegners. Trotzdem war aber eine deutliche Steigerung der Mannschaftsleistung gegenüber dem Hinspiel für jedermann ersichtlich. Am Ende unterlagen wir in der Lewitz nach einem tollen Spiel mit 28:23, worauf sich für die anstehenden Aufgaben aufbauen lässt.

Heute waren dabei: Tim, Veit, Jonas, MAel, Mathis, Finley, Laurens, Theo, Eddi, Gustav, Paul-Willi, Thorben, Niclas und Hinrich



Spielbericht einsehen...


23.03.2019:

Finalrunde Spiel 5:  
TSG Wismar - ESV Schwerin (10:24 / 6:18)

Im letzten Heimspiel der Finalrunde sollte heute auch „rechnerisch“ die Bronzemedaille in der Bezirksmeisterschaft gewonnen werden. Zu Gast hatten wir dabei ab 09:45 Uhr die TSG Wismar.

Nach dem deutlichen Auswärtssieg bei den Hansestädtern nahm vielleicht der eine oder andere das Spiel zu sehr auf die leichte Schulter, denn anders lässt sich der unkonzentrierte und schwache Auftritt unserer Jungs kaum erklären. Viele technische und individuelle Fehler brachten von Beginn an keine Sicherheit in das eigene Spiel und stärkten das Selbstvertrauen des Gegners. So bot sich den Zuschauern über beide Halbzeiten ein ausgeglichenes und spannendes Handballspiel, in dem die
kleinen Eisenbahner letztendlich nur mit etwas Glück 17:15 gewannen.

Herzlichen Glückwunsch zu „Bronze“

Heute waren dabei: Thorben, Juri, Finley, Mael, Veit, Jonas, Niclas, Theo, Eddi, Gustav, Tim, Laurens und Paul Willi

30.03.2019:

Finalrunde Spiel 6:  
ESV Schwerin - Mecklenburger Stiere I (30:15 / 20:9)


Zurück zum Seiteninhalt