ESV Logo
ESV Schwerin e.V.
Abt. Handballnachwuchs
Direkt zum Seiteninhalt

21.05.2017
E-Youngsters mit tollem Auftritt in Rostock...

Zum großen Saisonhöhepunkt fuhr unsere E-Jugend heute am frühen Morgen nach Rostock. In der Fiete-Reder-Halle trafen ab 10:00 Uhr die sechs besten Mannschaften aus Mecklenburg-Vorpommern aufeinander, um den Landesmeister zu ermitteln. Nach der Gruppenauslosung vor Ort hatten es unsere mit einigen sehr jungen Spielern angetretenen Youngsters in der Vorrunde mit dem HC Empor Rostock und der SG Vorpommern zu tun.
Zuvor mussten aber alle Mannschaften ihre koordinativen Tests absolvieren, deren Ergebnisse später zu 1/3 in die Gesamtwertung einflossen. Und um es vorweg zu nehmen, alle unsere Jungs haben dabei ihre persönlichen Bestleistungen abgerufen - tolle Leistung!
Im ersten Spiel des Turniers trafen die Jungs dann auf den Gastgeber HC Empor Rostock und spielten über weite Strecken mit dem Landesleistungszentrum absolut auf Augenhöhe. Letztendlich fehlte nur ein bisschen Glück, um für eine Überraschung zu sorgen. Mit dem Schlusspfiff stand eine knappe 9:11 Niederlage zu Buche. Somit standen die Jungs im Spiel gegen die SG Vorpommern mächtig unter Druck, da nur ein Sieg den Einzug ins Halbfinale ermöglichen würde. Entsprechend angespannt und nervös bestritten unsere jungen Eisenbahner dann auch diese Partie und ließen sich zudem von der doch sehr ruppigen Spielweise des Gegners beeindrucken. Leider versäumten es die Schiedsrichter in dieser Phase grobe Fouls auch entsprechend zu ahnden, und es kam kein wirklicher Spielfluss in unseren Reihen zu Stande. In der zweiten Halbzeit kam dann auch noch das Pech dazu, mit insgesamt 3 Toren, die wegen angeblichen Übertretens nicht gegeben wurden. Das war schade, denn anstatt auszugleichen bzw. selbst in Führung zu gehen, erzielte die SG mit ihrem letzten Angriff eine für uns  unglückliche und unnötige 8:10 Niederlage. Trotzdem waren die Verantwortlichen mit der Leistung unserer Jungs nicht unzufrieden. Es war einfach nicht zu übersehen, das unsere ESV-Youngsters absolut zu Recht ins Landesfinale eingezogen sind.
Im Spiel um Platz 5 trafen die Jungs dann auf den gut bekannten Plauer SV und konnten diese Partie verdient und souverän mit 12:5 Toren gewinnen. Dabei beeindruckte vor allem die tolle Moral der Mannschaft, die dieses letzte Spiel unbedingt gewinnen wollte. So konnten zur Siegerehrung auch alle wieder etwas lächeln, zumal noch ein weiteres Ergebnis zur Freude beitrug.

Dann kam der eigentliche Höhepunkt für das sehr junge ESV-Team:
Mit Imre stellten die Schweriner Eisenbahner den besten Spieler des Landes bei den koordinativen Tests in der Einzelwertung und zusammen mit Henri und Pepe schafften es sogar gleich 3 Spieler unseres Vereins unter die besten 8 Jungs des Landes. Herzlichen Glückwunsch zu diesem tollen Ergebnis. Auch als Mannschaft sorgten unsere Youngsters hier für einen ordentlichen Achtungserfolg, denn sie konnten mit dem kleinsten und im Durchschnitt jüngsten Kader die Disziplin Handling gewinnen. Wahnsinn und kaum zu glauben. Alles in allem war es also ein hervorragender Auftritt der kleinsten, aktiven ESV-Nachwuchshandballer in der Hansestadt.

An dieser Stelle möchten wir natürlich nicht versäumen, den Mecklenburger Stieren zum Landesmeistertitel, den Neubrandenburgern (gegen die unsere Jungs in der Vorrunde noch unentschieden spielten) zur Silber- und der SG Vorpommern zur Bronzemedaille zu gratulieren.

Für den ESV waren heute dabei:   Ramon, Emilio, Henri, Hans, Imre, Pepe, Laurent, Fritz, Julian und Jonas

Zurück zum Seiteninhalt