ESV Logo
ESV Schwerin e.V.
Abt. Handballnachwuchs
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

02./03. Juni 2018

Aktuelles / News

02./03. Juni 2018

D-Jugend erreicht mit starkem Auftritt beim WC 2018 das Finale...

Die wegen Abgängen und Verletzungen von Leistungsträgern stark veränderte D-Jugend erreichte dank eines couragierten Auftritts beim renomierten Warnemünde-Cup 2018 das Finale und war damit das beste Team aus M-V ! Trotz der erforderlichen Umstellung auf vielen Positionen und dem durchgängigen Einsatz der bisherigen Ergänzungsspieler konnte die junge Mannschaft im Turnierverlauf einen stetigen Leistungszuwachs nachweisen und sich von Spiel zu Spiel steigern. Nach der anfänglichen Niederlage gegen das alles überragende Team des Vfl Potsdam 1 (9:20) konnten in der Vorrunde verdient erst der Stralsunder HV (14:13) und der Hansa Wittstock (13:9) besiegt werden. Als Gruppenzweiter erwartete das ohne Ersatzspieler und jetzt auch ohne etatmäßigen Torhüter (Ramon musste los...) angetretene Team dann im Viertelfinale die Mannschaft des Vfl Potsdam 2. Zudem drohte nun mit Nklas auch noch der RL-Spieler auszufallen (umgeknickt), während der mitgereiste Stiere-Towart der E-Jugend (Arne, Jg. 07) nun im Tor aushalf. Eine fachkundige Bandagierung von Niklas Fuß durch Arnes Mama ermöglichte dann Niklas doch noch einen Teileinsatz im Spiel, was zu einer wichtigen Stabilisierung der bis dahin ohnehin erstaunlich sattelfesten, neu formierten ESV-Abwehr vor dem wieder durchweg überzeugenden Torwart Ramon sorgte. So konnten die recht quirligen Potsdamer am Ende sicher und souverän mit 17:9 Toren besiegt werden - das Halbfinale am Sonntag war erreicht.

Dort wartete am Sonntagmorgen niemand Geringeres als der HC Empor Rostock auf das immer sicherer agierende ESV-Team. Nach einer verschlafenen 1. Hälfte (3:8-Halbzeitstand) fand die Mannschaft nach Wiederanpfiff und nach einer Umstellung auf der RM-Position deutlich besser in die Partie. Ein tolles Abwehrspiel mit guter Beinarbeit hinten stellte nun den Rostocker Angriff zunhemend vor große Probleme. Dazu wurden vorne mit klarer Linie die taktischen Vorgaben konsequent umgesetzt und die offensive Rostocker Abwehr mit schnellen Ballwechseln im gebundenen Spiel immer wieder ausgespielt. Der Vorsprung der Rostocker schmolz dahin, mit Abpfiff stand auf der Anzeigetafel ein 10:10 mit noch auszuführendem, direkten Freiwurf für den ESV. Den verwandlte Pepe mit starkem Wurf, direkt ins obere rechte Toreck - die Hall stand Kopf, das Finale war erreicht...! In diesem stand als Gegner dann wieder der schon aus der Vorrunde bekannte Vfl Potsdam 1 als Gegner parat, der bis dahin alle Spiele im Turnier überaus deutlich gewann. So hatten die jungen Eisenbahner dann auch im Finale trotz nochmaligem Aufbäumen und Mobilisieren der letzten Kraftreserven diesem Gegner außer einer Ergebniskorrektur gegenüber dem Vorrundenspiel nichts mehr viel entgegenzusetzen.    

Am Ende hat das Team trotz des Fehlens von wichtigen Leistungsträgern über das gesamte Wochenende sehr deutlich nachgewiesen, dass mit ihm auch in der nächsten Saison zu rechnen ist. Neben dem durchweg überragend agierenden Henri auf RM und am Kreis wiesen auch Pepe und Niklas im Rückraum ein deutlich gewachsenes Spielverständnis nach. Insbeondere im Halbfinale gg. den HC Empor Rostock konnte auf RM mit Laurent auch noch ein E-Jugendspieler absolut überzeugen während Hans erstmals am Kreis und die beiden Außen Laurent und Julian sich vorbildlich ins Team einbrachten und für so einige Akzente sorgten. Letzterer konnte die Trainer zudem in der Abwehr mit tollem Einsatz trotz körperlicher Unterlegenheit sehr positiv überraschen. Letzlich gilt unser besonderer Dank auch dem mitgereisten Jungstier Arne von der E-Jugend.

Mit dabei waren: Ramon, Arne (nur VF) - Pepe, Niklas, Heri, Laurent, Julian, Hans, Arne

ESV Schwerin
Abteilung Handball
w/o Maik Koschmieder
Wallstraße 41
19053 Schwerin
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü